Nichts bleibt bestehen, außer eine Überprüfung rechtfertigt den derzeitigen Zustand.

Krisen bewältigen

Wenn Unternehmen in Krisen geraten, fehlt es an Liquidität, an neuen Aufträgen oder es kommen gar ganze Geschäftsmodelle ins Wanken.
Statt übereilt und kurzfristig gedacht zu reagieren, sollten strategische Analysen und Planungen in Betracht gezogen werden.

Mit einer klaren Strategie und nachvollziehbaren Zielen kann das Projekt „Krisenbewältigung“ erfolgreich umgesetzt werden.

Krisen wie ein Projekt zu denken, hat einen großen Vorteil: Kalkulierbarkeit.

Zuerst muss soviel Licht ins Dunkel gebracht werden wie möglich. Man kann in Krisen nur auf Sicht fahren, deswegen ist es wichtig, möglichst viel Licht zu produzieren, das zumindest die nähere Umgebung soweit ausleuchtet, dass man auch mal beschleunigen kann, ohne gegen den nächsten Baum zu fahren.

Projekte aufsetzen

Projektmanagement ist einfach:
Planen, umsetzen und beenden.
In der Praxis zeigt sich allerdings, dass viel zu früh mit der Umsetzung gestartet wird, anstatt den Planungsprozess genauer durchzuführen. So zeigen aktuelle Statistiken, dass 50% aller Projekte die Termine überschreiten und 75% halten das Budget nicht ein.

Mit verheerenden Folgen für Unternehmen, Projekte und Mitarbeiter.

Wenn Sie als Entscheider wieder ruhigen Gewissens neue Projekte starten wollen, dann lassen Sie sich im wichtigen Startprozess von Projekt-Doktor Ronald Hanisch unterstützen.

Beratung

Ronald Hanisch steht Entscheidern zur Verfügung – er berät und unterstützt Sie bei:

  • Change-Prozess neu aufsetzen
  • Basis / Fundament für Krisenbewältigungsprojekte schaffen
  • Projekt in der Planungsphase aufsetzen
  • Organisationsentwicklung strategisch planen
  • Gestalten und Begleiten von Kick-Off-Veranstaltungen
  • Sparring bei strategischen Projekten und Vorhaben
  • Erarbeiten von neuen Strategien und Strukturen

Für eine erstes Analyse-Gespräch organisieren wir einen Termin mit Ronald Hanisch per Mail und per Telefon:

Auszug der Kundenstimmen